Mietwagenreisen Neuseeland TelefonTelefon-Hotline 02202/980990
 

Länderinformationen Neuseeland


Hier finden Sie zunächst einige allgemeine Informationen zu Reisen nach Neuseeland.


Einreise und Zoll

(ÄNDERUNGEN JEDERZEIT MÖGLICH)
Deutsche Touristen benötigen bei einem Aufenthalt in Neuseeland unter 3 Monaten kein Visum. Bei Ankunft erhalten Sie eine dem Reisezweck entsprechende Einreiseerlaubnis, wofür Sie ein Rück- oder Weiterflugticket vorlegen müssen und ausreichend finanzielle Mittel für die Bestreitung des Aufenthaltes nachzuweisen haben. Zur Einreise nach Neuseeland benötigen deutsche Staatsangehörige einen Reisepass, der noch mindestens 3 Monate nach dem geplanten Reiseende gültig sein muss. Außerdem benötigt jedes Kind einen eigenen Reisepass. Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das wir darüber unterrichtet werden. Rechtsverbindliche Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie bei der Botschaft. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Fluggesellschaft, die Botschaft oder an AHORN REISEN. Bitte beachten Sie unbedingt die Pass- und Einreisebestimmungen bzw. Transitbestimmungen der entsprechenden Länder bei denen auf dem Weg nach Neuseeland Zwischenstopps eingelegt werden.

ZOLLVORSCHRIFTEN:

(ÄNDERUNGEN JEDERZEIT MÖGLICH)
Bitte beachten Sie, dass Privatpersonen lediglich 50 Zigaretten, bzw. 50 Gramm anderer Tabakprodukte zollfrei nach Neuseeland einführen dürfen. Außerdem dürfen zollfrei nicht mehr als 4,5 Liter Wein bzw. Bier oder 3 Flaschen Spirituosen eingeführt werden. Wenn Sie mit einem Tier einreisen wollen, informieren Sie sich bitte über die strengen Quarantänevorschriften über die Internetseite des neuseeländischen Ministeriums für Primärindustrien. Zum Schutz der Flora und Fauna gelten sehr strenge Einfuhrrichtlinien. So ist es beispielsweise verboten Fleisch, Früchte oder Honig mit einzuführen. Wir empfehlen daher keine Nahrungsmittel, Tiere, Tierprodukte, Pflanzen sowie Pflanzenprodukte mitzunehmen. Achten Sie bitte darauf, dass speziell das Outdoor-Equipment komplett gereinigt ist und unter Ihren Schuhen (insbesondere unter Wanderschuhen) keine alte Erde oder ähnliches haftet! Weitere Informationen zu den Einfuhrrichtlinien erhalten Sie unter: www.customs.govt.nz. Die Mitnahme von Tieren, Pflanzen und Antiquitäten von Neuseeland nach Deutschland ist ohne die erforderliche Genehmigung ebenfalls strengstens verboten.


Gesundheit und Impfungen

(ÄNDERUNGEN JEDERZEIT MÖGLICH)
Für die direkte Einreise aus Deutschland nach Neuseeland sind keine speziellen Impfungen notwendig. Das Auswertige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen wie Tetanus, Diphtherie, Pertussis, Polio, Mumps, Masern und Röteln zu überprüfen. Eine Impfung gegen Gelbfieber wird nur bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet gefordert. Für Reisende, die besonderen Risiken ausgesetzt sind: Hepatitis B (bei engen sozialen Kontakten und Langzeitaufenthalten), Hepatitis A (bei mangelhaften hygienischen Verhältnissen) Masern für alle Kinder. Neuseeland ist kein Malaria-Land. Sollten Sie Medikamente brauchen, nehmen Sie diese bitte möglichst mit ärztlichem Rezept und der Originalverpackung aus Deutschland mit und geben die entsprechenden Medikamente auf dem Einreiseformular (Arrival Card) an. Das Krankheitssystem ist in Neuseeland gut ausgebaut. Im Krankheitsfall suchen Sie zunächst einen Allgemeinmediziner auf (General Practitioner), der Sie ggf. an einen Facharzt überweist. Eine Auslands-Krankenversicherung wird in diesem Zusammenhang dringend empfohlen. Bitte beachten Sie neben unserem generellen Haftungsausschluss, dass eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden.


Klima und Temperaturen

In Neuseeland gibt es ebenso wie in Deutschland vier Jahreszeiten, die allerdings aufgrund der geografischen Lage in der südlichen Hemisphäre denen hier entgegengesetzt sind. Der Frühling geht in Neuseeland von September bis November, der Sommer von Dezember bis Februar, der Herbst von März bis Mai und der Winter von Juni bis August. Auf der Nordinsel sind im Sommer tagsüber durchschnittlich 20-24 C und im Winter 12-15 C. Auf der Südinsel liegt die durchschnittliche Temperatur im Sommer tagsüber bei 18-22°C und im Winter bei 8-12°C. In Neuseeland regnet es das gesamte Jahr über häufig, wobei die Niederschlagsmenge auf der Südinsel wesentlich höher als auf der Nordinsel ausfällt. Die größten Regenmengen kommen von Juni bis August vom Himmel; am trockensten wird es in den Sommermonaten Dezember bis Februar. Das Wetter ist generell recht wechselhaft, man sollte sich als Besucher darauf also entsprechend einstellen.


Nebenkosten

Mahlzeiten: Mahlzeiten: Mahlzeiten in Neuseeland gibt es wie überall in den verschiedensten Preisstufen. Ein Snack (Sandwich, Burger, Salat, etc.) ist schon für ca. 5 Euro zu bekommen, für ein Tellergericht als Mittagessen rechnen Sie bitte mit ca. 15 Euro. Ein hochwertiges Abendessen kostet i.d.R. ca. 30 Euro, aber hier sind je nach Geschmack und Exklusivität keine Grenzen gesetzt. Aufgrund der vielen Kulturen in Neuseeland ist die kulinarische Vielfalt grenzenlos. In Auckland und Wellington lohnt sich der Besuch eines Lokals in Chinatown, wo Sie Restaurants der thailändischen, philippinischen, indonesischen und vietnamesischen Küche finden. Wenn Sie gerne Fisch essen, kommen Sie in Neuseeland auch auf Ihre Kosten. Vom schnellen Imbiss mit Chip and Fish bis hin zum Feinschmecker-Fischlokal findet hier jeder das passende Angebot. Das Frühstück nimmt in Neuseeland keinen so großen Stellenwert ein wie bei uns. Wenn im Hotel kein Frühstück angeboten wird, können Sie in der Stadt für wenige Euro ein Frühstück im Cafe, Supermarkt oder in der Bäckerei kaufen. Alkoholische Getränke sind deutlich teurer als in Deutschland und man kann sie, anders als bei uns, nicht einfach im Supermarkt kaufen. Der Verkauf von alkoholischen Getränken ist nur in lizensierten Läden gestattet, die in der Regel eine der folgenden Bezeichnungen tragen: -Bottle Shop, Liquor Shop oder Wine Shop-. Für den Kauf und Konsum von Alkohol muss man mindestens 18 Jahre alt sein. Die Preise für Benzin entsprechen denen in der Bundesrepublik Deutschland (Stand Oktober 2018).

Eintritte & Ausflüge: Die für Eintritte und Ausflüge anfallenden Kosten hängen selbstverständlich von Ihrer individuellen Reisegestaltung ab. Wer viele Museen oder geführte Tagestouren besucht kommt naturgemäß auf höhere Nebenkosten als jemand, der einen Nationalpark auf eigene Faust erkundet. Wenn Sie konkrete Vorstellungen haben nennen wir Ihnen gerne einzelne Preise für bestimmte Eintritte oder auch für geführte Touren.

Trinkgelder: Grundsätzlich wird vom Bedienungspersonal kein Trinkgeld erwartet, jedoch ist es in den letzten Jahren vor allem in höherklassigen Restaurants und Cafés der Großstädte üblich geworden, der Bedienung ein Trinkgeld (tip) von rund 5-10% der Rechnung zu geben.


Geld

Die Währung in Neuseeland ist der NZ-Dollar (1 Euro = 1,65 NZD, Stand Okt. 2018). Mit einer Mastercard bzw. Visacard können Sie fast überall bargeldlos zahlen, dennoch sollten Sie immer Bargeld bei sich tragen. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch, dass es in kleineren Orten nicht überall einen Geldautomaten gibt.


Zeit

Der Unterschied zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt zwischen 11 und 12 Stunden. In den Monaten von Oktober bis Anfang März beträgt der Zeitunterschied 12 Stunden, Ende März bis Anfang Oktober 11 Stunden. Wie auch in Großbritannien werden in Neuseeland die Zeitangaben mit einem Zusatz versehen. Uhrzeiten zwischen 0:00-12:00 erhalten den Zusatz -a.m.- und Uhrzeiten zwischen 12:00 und 24:00 Uhr den Zusatz -p.m.-.


Strom

Mit einer Stärke von 230-240 Volt- Wechselstrom, liegt die Netzspannung in Neuseeland etwas höher als in Deutschland. Für unsere elektronischen Geräte ist dies kein Problem. Da es in Neuseeland dreipolige Steckdosen gibt (Steckdosentyp I, die Stecker haben drei flache Stifte), müssen Sie einen Adapter mitnehmen.


Verkehr

Ein internationaler Führerschein in Verbindung mit dem Nationalen ist für die Anmietung eines Mietwagens in Neuseeland dringend notwendig. Aufgrund des für uns ungewohnten Linksverkehrs wird zu erhöhter Vorsicht im Straßenverkehr aufgerufen. Passen Sie ihr Fahrverhalten an die Wetterbedingungen und Straßenverhältnisse an.